Startseite

Service

Kontakt

Mitgliederservice

Honorarwiderspruch

VPP Newsletter

Fortbildungen

Praxisbörse für Mitglieder

Jobbörsen

Login für den Mitgliederbereich

 

VPP-Newsletter Mai 2018

BERUFSPOLITISCHES

Neue Datenschutzregelungen seit dem 25. Mai 2018
Es hat sich herumgesprochen: Auch Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten müssen nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) den Datenschutz dokumentieren können. Die Einhaltung der Schweigepflicht genügt nicht. Außerdem kommen einige Datenschutzaufgaben hinzu. Für den Einstieg in das Thema hat der VPP eine Checkliste (sortiert nach Dringlichkeit) erstellt.
Zur Checkliste: vpp.org/mitglieder/arbeitsmaterial/dsgvo/

Praxishomepage: BPtK bietet Muster-Datenschutzerklärung
Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) bietet eine Muster-Datenschutzerklärung, mit der die eigene Datenschutzerklärung geprüft werden kann. Diese Vorlage ersetzt nicht die Beratung durch eine Rechtsanwältin bzw. einen Rechtsanwalt oder eine Expertin bzw. einen Experten für Datenschutz.
Zur Muster-Datenschutzerklärung: www.bptk.de

Kolloquium: Aktuelle Entwicklungen in der Vertragspsychotherapie
Am 29. Juni 2018 lädt der VPP zusammen mit der BDP-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen nach Gelsenkirchen ein, um über die aktuellen Entwicklungen in Sachen neue Psychotherapie-Richtlinien, Datenschutz und Telematik-Infrastruktur zu informieren und sich über diese Themen auszutauschen. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sowohl am Kolloquium als auch an einer Führung durch das Schalke-Stadion teilzunehmen. Um eine Anmeldung zur besseren Planung wird gebeten.
Weitere Informationen: vpp.org/verband/lfv/nrw/18/180430_kolloquium.pdf
Kontakt: info@vpp.org

Petition gegen Telematik in der Psychotherapie
Unter dem Titel „Keine gläsernen Patienten – keine Telematik in der Psychotherapie“ wendet sich eine Petition gegen Telematik in der Psychotherapie.
Zur Petition: secure.avaaz.org

Gegen die Ablehnung der Humanistischen Psychotherapie durch den WBP
Die Arbeitsgemeinschaft Humanistische Psychotherapie (AGHPT) wendet sich mit einer Unterschriftenaktion gegen die Ablehnung der Humanistischen Psychotherapie durch den Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (WBP). Die Teilnahme an der Aktion ist unter dem folgenden Link möglich: www.aghpt.de

Bundespolizistinnen und -polizisten können auf Privatpraxen zurückgreifen
Bundespolizistinnen und -polizisten sind ab sofort nicht mehr darauf angewiesen, einen freien Behandlungsplatz in einer psychotherapeutischen Praxis mit Kassenzulassung zu finden. Sie können sich nun für die Behandlung unmittelbar an eine Privatpraxis wenden. Dazu hat die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) eine Vereinbarung mit dem Bundesministerium des Inneren geschlossen.
Lesen Sie mehr: www.bptk.de

ver.di-Aktion zur Entlastung des Klinikpersonals: „Soll-ist-voll-Rechner“
Mit den vorhandenen Personalressourcen können auf den meisten Klinikstationen wichtige, zum Teil lebenswichtige Aufgaben entweder nicht vollständig abgedeckt werden, oder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen ständig über ihre Grenzen und verletzen gesetzliche Arbeitsschutzregeln. Der „Soll-ist-voll-Rechner“ von ver.di macht die Rahmenbedingungen sichtbar, die zu dieser Zwickmühle führen.
Lesen Sie mehr: gesundheit-soziales.verdi.de

KBV startet bundesweite Befragung zu Digitalisierung in Praxen
Wie steht es um die Digitalisierung in den Praxen? Mit dem „PraxisBarometer Digitalisierung“ will die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) herausfinden, welche elektronischen Angebote die rund 165.000 Vertragsärztinnen und -ärzte und Vertragspsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten bereits nutzen und welche Rolle diese im Praxisalltag spielen. Dazu erhalten derzeit rund 7.000 ausgewählte Praxen Post vom IGES Institut, das die Erhebung im Auftrag der KBV durchführt.

32. Deutscher Psychotherapeutentag (DPT)
Der 32. Deutsche Psychotherapeutentag (DPT) am 20. und 21. April 2018 in Bremen forderte, die Reform der Psychotherapieausbildung zügig abzuschließen. Außerdem stellte der 32. DPT die Weichen für eine konsequentere Frauenförderung und forderte von der Politik einen Ausbau der ambulanten Versorgung, insbesondere außerhalb von Ballungszentren und im Ruhrgebiet, um die unzumutbar langen Wartezeiten auf eine psychotherapeutische Behandlung zu verringern.
Lesen Sie mehr: www.bptk.de

Frühjahrs-Delegiertenkonferenz
Die erste BDP-Delegiertenkonferenz (DK) des Jahres 2018 fand am 5. und 6. Mai 2018 in Nürnberg statt. Insgesamt stand die Veranstaltung unter dem Einfluss aktueller politischer Entwicklungen: So war sie unter anderem Teil der bundesweiten Protestaktion der Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA). Im Rahmen eines Dringlichkeitsantrags wurde zudem eine Resolution gegen das geplante bayerische „Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz“ verabschiedet. Der VPP-Vorstand präsentierte den Delegierten seine Aufgabenschwerpunkte und stellte im Gespräch mit dem Verbandsvorstand die neue Geschäftsordnung zur Genehmigung vor, die bei der öffentlichen Vertreterversammlung erarbeitet worden war.

Return-to-Work nach psychischer Erkrankung
Psychische Störungen gehen oft mit langen Arbeitsunfähigkeitszeiten einher und erhöhen das Risiko, arbeitslos zu werden. Daher ist es wichtig, Beschäftigte nach einer psychischen Krise bei der Rückkehr in den Betrieb zu unterstützen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) fasst die Ergebnisse ihres Kolloquiums „Psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt und betriebliche Wiedereingliederung“ in einem Tagungsband zusammen. Insgesamt zwölf Beiträge betrachten den Return-to-Work-Prozess nach psychischen Erkrankungen.
Zum Tagungsband: www.baua.de

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: Seit fünf Jahren jederzeit erreichbar
Das vor fünf Jahren gegründete Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ hat sich als wichtige Anlaufstelle erwiesen: Von 2013 bis 2017 haben sich über 143.000 Ratsuchende an die Hotline gewandt, wie Leiterin Petra Söchting zur Veröffentlichung des neuesten Jahresberichts mitteilte. Dazu zählten neben von Gewalt betroffenen Frauen und Personen aus dem sozialen Umfeld Betroffener auch Fachleute wie Ärztinnen und Ärzte sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die Informationen benötigten. Die beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben angesiedelte Einrichtung ist bundesweit unter der Rufnummer 08000/116016 rund um die Uhr erreichbar.

Elektronische Medien führen zu auffälligem Verhalten bei Vorschulkindern
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Leipzig haben herausgefunden, dass der Konsum von elektronischen Medien bei zwei- bis sechsjährigen Kindern zu emotionalen und psychischen Verhaltensauffälligkeiten führen kann. Dafür wurden im Rahmen der LIFE Child- Studie 527 Kinder aus Leipzig und Umgebung untersucht.
Lesen Sie mehr: www.mdpi.com

PiA

Kundgebung und Petitionsübergabe am 6. Juni 2018
Am 6. Juni 2018 soll um 9 Uhr im Paul-Löbe-Haus Berlin (Konrad-Adenauer-Str. 1, 10557 Berlin, Eingang West) die Petition für die Reform des Psychotherapeutengesetzes mit 22.511 Stimmen an den Vorsitzenden des Ausschusses für Gesundheit des Bundestags, Erwin Rüddel (MdB), übergeben werden. Ab 8:30 Uhr treffen sich vor Ort Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA) und Ihre Unterstützerinnen und Unterstützer zu einer Kundgebung. Alle Interessentinnen und Interessenten sind herzlich eingeladen, sich – bekleidet mit einem weißen Oberteil – am Protest zu beteiligen.
Weitere Informationen: piapolitik.de

Bundesweite PiA-Proteste
VPP und BDP unterstützten Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA) bei ihrem bundesweitem Protest im Mai 2018.
Pressemitteilung „Immer noch kein Mindestlohn“: www.bdp-verband.de
Pressemitteilung „Wir wollen nicht warten, bis wir alt und grau sind!“: www.bdp-verband.de
Pressereaktionen auf den PiA-Protest: vpp.org/meldungen/18/180508_pressereaktionen.html

AUS DEN REGIONEN

Baden-Württemberg
„Erfolg“: Landestag der Psychologie 2018
Am 14. Juli 2018 findet im Haus des Sports „SpOrt“ im Stuttgarter Neckarpark der Landestag der Psychologie der BDP-Landesgruppe Baden-Würtemberg statt. Dabei dreht sich alles um das Thema „Erfolg durch Psychologie“.
Weitere Informationen: www.bdp-bw.de

Bayern
„Jugend“: LandespsychologInnentag der BDP-Landesgruppe Bayern
Am 23. Juni 2018 findet im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ; Amalienstr. 38, 80799 München) in München ab 9 Uhr der LandespsychologInnentag der BDP-Landesgruppe Bayern statt. Unter der Überschrift „Jugend“ geht es unter anderem um Narzissmus und Depressionen im Jugendalter, aber auch um den Einfluss der Medien und die Frage: „Was macht unsere Kinder heute glücklich?“
Weitere Informationen: www.bdp-bayern.de

Psychisch Kranke nicht stigmatisieren!
Der BDP verabschiedete mit Blick auf den Entwurf für ein bayerisches „Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz“ auf seiner Delegiertenkonferenz am 6. Mai 2018 in Nürnberg eine Resolution für die Achtung der Menschenrechte und echte Hilfe für psychisch Kranke.
Lesen Sie mehr: www.bdp-verband.de
Zum Gesetzesentwurf: www.stmgp.bayern.de

Besuch beim Ärztetag
Auf Einladung des Ärztekammervorsitzenden nahm die VPP-Vorsitzende Helga Füßmann an der Eröffnungsveranstaltung mit Empfang und der anschließenden Plenumssitzung der Bundesärztekammer am 8. Mai 2018 in Erfurt teil. Themen waren Fernbehandlung und Telematik, sowie psychische Erkrankungen und die Zuständigkeiten für die Psychotherapie. Auch ein spezifisches Thema der Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, nämlich die Reform der Ausbildung und der Arbeitsentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit zum Psychotherapeutengesetz, fand seinen Weg auf die Tagesordnung.

Mitteldeutschland
Wahlen zur 4. Kammerversammlung
Anfang Mai informierte die Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer (OPK) über die anstehenden Wahlen zur 4. Kammerversammlung. Alle OPK-Mitglieder haben die Möglichkeit, bis zum 3. August 2018 Wahlvorschläge einzubringen bzw. Wahlvorschläge zu unterstützen. VPP- bzw. BDP-Mitglieder, die sich zur Wahl stellen möchten, werden von der BDP-Landesgruppe Mitteldeutschland unterstützt (etwa durch finanzielle Zuschüsse bei der Wahlwerbung).
Weitere Informationen: opk-info.de

Niedersachsen
LandespsychologInnentag Niedersachsen
Am 29. September 2018 findet im Hanns-Lilje-Haus in Hannover der LandespsychologInnentag 2018 der BDP-Landesgruppe Niedersachsen statt. Am Vormittag lädt die Landesgruppe ab 11 Uhr zur Mitgliederversammlung. Am Nachmittag geht es in einer Fortbildung um Aspekte einer modernen Erziehung (Referentin: Prof. Dr. Beate Schuster).
Kontakt: bdp-niedersachsen@t-online.de

Nordrhein-Westfalen
Kolloquium: Aktuelle Entwicklungen in der Vertragspsychotherapie
Am 29. Juni 2018 lädt der VPP zusammen mit der BDP-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen nach Gelsenkirchen ein, um über die aktuellen Entwicklungen in Sachen neue Psychotherapie-Richtlinien, Datenschutz und Telematik-Infrastruktur zu informieren und sich über diese Themen auszutauschen. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sowohl am Kolloquium als auch an einer Führung durch das Schalke-Stadion teilzunehmen. Um eine Anmeldung zur besseren Planung wird gebeten.
Weitere Informationen: vpp.org/verband/lfv/nrw/18/180430_kolloquium.pdf
Kontakt: info@vpp.org

Rheinland-Pfalz
Universitätsmedizin Mainz eröffnet psychosomatische Abendklinik
Eine neue psychotherapeutische Versorgungsform für Patientinnen und Patienten mit Depressionen hat die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz eingerichtet. Eine Abendklinik soll die Versorgungslücke zwischen den ganztägigen stationären und tagesklinischen Krankenhausbehandlungen und den wöchentlich stattfindenden ambulanten Einzel- oder Gruppentherapien schließen.
Lesen Sie mehr: www.unimedizin-mainz.de

Situation psychisch Kranker nicht verbessert
Ein Jahr nach Einführung der neuen Psychotherapie-Richtlinie zieht die Psychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz Bilanz: Die Situation therapiebedürftiger Patientinnen und Patienten hat sich nicht verbessert; für eine bessere Versorgung werden mehr Vertragspsychotherapeutinnen und -therapeuten benötigt.
Lesen Sie mehr: www.kv-rlp.de

TERMINE

Kongress der Akademie Heiligenfeld
Vom 7. bis 10. Juni 2018 lädt die Akademie Heiligenfeld nach Bad Kissingen zu ihrem Kongress. Thema in diesem Jahr: KAIROS – Den Wandel gestalten.
Weitere Informationen: www.kongress-heiligenfeld.de

Verursacherbezogene Prävention sexueller Traumatisierung von Kindern
Am 8. und 9. Juni 2018 bietet die Berliner Akademie für Psychotherapie (BAP) einen Workshop bzw. Vortrag zum Thema „Verursacherbezogene Prävention sexueller Traumatisierung von Kindern“ an.
Weitere Informationen: www.bap-berlin.de

Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2018: Emotionen und Psychotherapie
Vom 27. August bis 1. September 2018 findet die 6. Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie statt und setzt einen Schwerpunkt auf das Thema „Emotionen“ in der Psychotherapie mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen. Neben 23 Seminaren werden zusätzlich drei Abendvorträge angeboten, die für die Teilnehmenden kostenlos sind. Die Themen: „Mit Herz und Hirn – Neurobiologische Grundlagen emotionaler Verarbeitung“, „Kino im Kopf – Geschichten und Metaphern in der Psychotherapie“ und „Gefahren und Chancen in der Betreuung von Kindergruppen und Einrichtungen nach Extremereignissen“.
Weitere Informationen: www.psychologenakademie.de

Burnout: Internationale Fachtagung
Am 4. September 2018 lädt der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) zu einer internationalen Fachtagung zum Thema „Burnout – aktuelle Entwicklungen und Perspektiven“ nach Wien (Österreich).
Weitere Informationen: www.psychologieakademie.at

Vertrauenskrisen in Psychotherapie und Gesellschaft
„Vertrauenskrisen in Psychotherapie und Gesellschaft“ ist das Thema der 26. Erfurter Psychotherapiewoche, die vom 8. bis 12. September 2018 stattfindet.
Weitere Informationen: www.psychotherapiewoche.de

Tagung der Deutschen Gesellschaft für Trauma & Dissoziation 2018
Am 14. und 15. September 2018 findet in Mainz die Tagung der Deutschen Gesellschaft für Trauma & Dissoziation statt. Thema in diesem Jahr: „Aus vielen Ichs ein Selbst? Trauma, Dissoziation und Identität“.
Weitere Informationen: www.dgtd.de

Jahrestagung der DGSF
Vom 20. bis 22. September 2018 lädt die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) zu ihrer Jahrestagung nach Oldenburg. Thema der Veranstaltung: „Ich, Du und die anderen – Selbstorganisation, Selbststeuerung und die Frage nach dem Sinn“.
Weitere Informationen: www.dgsf-tagung-2018.de

Psychotherapie mit Geflüchteten: 12. DTPP Kongress
„Psychotherapie von Geflüchteten und Asylsuchenden heute in der Schweiz, Deutschland und Österreich“ ist das Thema des 12. DTPP Kongresses vom 20. bis 22. September 2018 in Wil (Schweiz).
Weitere Informationen: www.transkulturellepsychiatrie.de

132. Verhaltenstherapiewoche der IFT-Gesundheitsförderung
Die 132. Verhaltenstherapiewoche der IFT-Gesundheitsförderung findet vom 21. bis 24. September 2018 in Freiburg statt.
Weitere Informationen: www.vtwoche.de

10. Wieslocher Therapietage
Bei den 10. Wieslocher Therapietagen vom 27. bis 29. September 2018 geht es um „Wandel und Wandlungen in sozialen Systemen“.
Weitere Informationen: www.wieslocher-institut.com

Curriculum Rehabilitationspsychologie
Am 27. September 2018 startet die praxisorientierte Fortbildungsreihe mit drei aufeinander aufbauenden Modulen im Themenfeld der Rehabilitationspsychologie. Die Teilnehmenden können je nach Spezialisierungswunsch die restlichen Seminare innerhalb des Themengebiets „Psychologische Interventionen in der Rehabilitation“ frei wählen und so die Fortbildung an den eigenen individuellen Arbeitsschwerpunkten ausrichten.
Weitere Informationen: www.psychologenakademie.de

Fragen zu Fachbegriffen? Schauen Sie im Fachglossar im Mitgliederbereich nach, unter: vpp.org/mitglieder/glossar/
Newsletter-Redaktion: Susanne Koch (E-Mail: koch@vpp.org)

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ